Ich arbeite seit 2003 mit Papier und habe im Laufe der Jahre meinen ganz eigenen Weg gefunden dieses Material einzusetzen. Landläufig als Pappmaché bezeichnet, aber nicht als Papierbrei sondern übereinander geschichtete Papierseiten bilden den Grundaufbau, Dieser ermöglicht es mir ein höheres Maß an Detailgenauigkeit und Festigkeit zu erreichen, als auch eine weitere Bearbeitung, die mit der von leichtem Holz am ehesten vergleichbar ist.
Meine besondere Liebe gilt dem Portrait von Künstlern und ihrem Werk. Die Wiedergabe in Miniaturen ist das Ergebnis meiner Studie und Auseinandersetzung mit Mensch und Kunst in all seiner Schwere und Leichtigkeit. Es entstehen kleine Huldigungen großer Meister.


Neben diesen oft anspruchsvollen Themen helle ich mein Gemüt gerne mit der Herstellung von kleinen mechanischen Spielereien auf, die allerdings in ihrem handwerklichen Anspruch nicht minder eine Herausforderung darstellen, aber vielmehr dazu geeignet sind helle Freude zu verbreiten. Hierbei kommen dann zusätzlich auch andere Materialien zum Einsatz.

AuswahlKunstwerke

Das rote Kleid
Anschauen
Rembrandt Selbstportrait
Anschauen
Vincent van Gogh – Joseph Roulin
Anschauen
Caravaggio – Junge mit Fruchtkorb
Anschauen